Akupunktur am OhrAkupunktur 

Altes Wissen um Meridiane und Punkte  

Die Ohrakupunktur nach R. Nogier

Diese Form der Akupunktur wird nur an der Ohrmuschel eingesetzt.

Man geht davon aus, dass der gesamte Körper als Reflexzone in der Ohrmuschel über festgelegte Punkte abgebildet ist. Dabei bildet das Ohrläppchen z.B. die gesamte Kopfregion ab, während die inneren Organe in der tieferliegenden Fläche der Ohrmuschel liegen.
Durch die Stimulation der Organpunkte durch spezielle Nadeln, werden feine, elektrische Reize an das Gehirn gesendet, die der Körper mit Regulationsmechanismen beantwortet.
Durch die Nähe zum Gehirn, so nimmt man an, werden Schmerzzentren angesprochen oder Funktionsmechanismen herauf- oder heruntergeregelt.
Wie in der traditionellen chinesischen Medizin, werden bei der Ohrakupunktur Meridianpunkte genutzt, um eine schnelle Körperantwort zu bekommen.
Wie bei allen Akupunkturformen geht es auch hier um eine Harmonisierung der Körperfunktionen.

Termin vereinbaren